· 

Jetzt ist Zeit die Stauden zu teilen


Warum soll ich meine Stauden teilen?

Stauden bilden Horste. Das sind durch das Wurzelgeflecht fest miteinander verwundene Pflanzen. Sie breiten sich vom Zentrum nach außen hin aus.

Allen voran Ziergräser neigen dazu im laufe der Jahre in der Mitte zu verkahlen so dass optisch ein Ring entsteht. Andere Stauden wie zum Beispiel Astern oder Margariten breiten sich nach und nach über Wurzelausläufer aus.

Um zu vermeiden dass im Laufe der Zeit einige Pflanzenarten überhand nehmen oder unschön "löchrige" Stauden im Beet wachsen, teilen wir diese Horste.

Welche stauden teile ich wann?

Die Regel besagt:

  • Frühjahres- und die Sommerblüher teilt der kluge Gärtner im Herbst
  • Frühjahres- und Frühsommerblüher die im Juni verblüht sind  (vor Johanni / 24 Juni) teilst du sofort nach der Blüte
  • Stauden die im Herbst blühen teilst du im Frühjahr

Wie teile ich die stauden?

Blumenstauden

Ich hebe die Stauden großzügig mit einer Rosengabel aus dem Boden, damit ich nicht allzu viele Wurzeln beschädige. Mit einem Spaten hacke ich dann die Horste in zwei oder drei Teile, je nachdem welche Größe der Pflanze ich zurück ins Beet setzten möchte.

Bevor ich die Stauden wieder einpflanze entferne ich sorgfätig alle Beikräuter die sich zwischen der Pflanze und im Wurzelwerk befinden. Nun bekommen meine Stauden ein bisschen verrotteten Tiermist ins Pflanzloch und ich gieße es gut an. Jetzt darf die Staude zurück ins Beet. Ich setze sie minimal tiefer als sie zuvor gestanden hat, aber nicht so tief, dass sie komplett mit Erde bedeckt ist.
Die übrig gebliebenen Staudenteile kommen entweder an anderer Stelle ins Beet oder sie finden vorübergehend in Töpfen ein Zuhause bis sie einen dankbaren Abnehmer finden.

 

Gräser

Mit Gräsern verfahre ich ähnlich.

Sollte ich allerdings den ganzen Horst wieder einpflanzen wollen entferne ich nach dem Teilen die abgestorbenen Gräseranteile und pflanze die Gräser so ein, dass die verkahlten ehemals mittigen Stellen sich jetzt an der Außenseite befinden.

 

Mein Tipp

Obwohl es die Möglichkeit gibt Stauden die im Hochsommer oder später blühen erst im Herbst zu teilen handhabe ich das anders. Ich teile alles im zeitigen Frühjahr. Das spart mir einige Arbeit und bis jetzt haben mir es meine Stauden nicht übel genommen.

Wichtig ist auf jeden Fall ein gutes Einschlämmen bei der Neupflanzung.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0