· 

Birnen, Bohnen & Speck

Ein leckerer Herbstklassiker aus Norddeutschland

Bohnensuppe ist ein tolles Gericht wenn es draußen beginnt kalt zu werden. Es lässt sich gut vorbereiten und schmeckt immer am Besten, wenn es eine Nacht durchgezogen hat. Hier eine wirklich leckere Variante mit Birnen.

 

Schwierigkeit: leicht
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Essen für 4 Personen

 

Die Zutaten

  • Zwiebeln  
  • 500 g Schinkenspeck  
  • Salz  
  • ganze, schwarze Pfefferkörner (pfeffrig-scharfe Sorte wählen)
  • 1 kg grüne Bohnen aus dem Garten 
  • kleines Bund Bohnenkraut aus dem Garten
  • kleine Kochbirnen à ca. 125 g
  • 1 gestrichener EL Speisestärke  
  • Küchengarn  

  Die Zubereitung

  • Schäle Zwiebeln und schneide sie in Spalten. Mit Speck und 1/2 TL Pfefferkörnern gibst du diese in ca. 1 1/4 Liter leicht gesalzenes Wasser und kochst das Ganze einmal kurz auf. Bei geschlossenem Topf und mittlerer Hitze das Ganze insgesammt etwa 45 Minuten sacht köcheln.
  • In dieser Zeit putzt du die Bohnen, wäschst sie und schneidest sie in kleine Stücke.
  • Nach 20-25 Minuten gibst du die Bohnen mit in den Topf zum Speck.
  • Nun das Bohnenkraut waschen, trocken tupfen und mit Küchengarn zu einem Bund binden.
    Lege ein paar Stängel für die Dekoration beiseite - das Auge isst ja bekanntlich mit.
  • Nun kannst du die Birnen waschen (den Stiel) entfernen.
    15 Minuten vor Ende der Garzeit gibst du sie zusammen mit dem Bohnenkraut zu den Bohnen.
  • Zum Ende der Garzeit hebst du denn Speck, die Birnen und das Bohnenkraut heraus. Den Schinkenspeck nun in Stücke schneiden und die Birnen längs halbieren.
  • Rühre Stärke mit wenig Wasser glatt und binde damit den köchelnden Sud leicht ab. Dabei sollte die Flüssigkeit leicht kochen damit du die Sämigkeit kontrollieren kannst.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt die Birnen und den Speck wieder hineingeben.
  • Auf vorgewärmten Tellern anrichten mit dem beiseite gelegten Bohnenkraut garnieren.

Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0