· 

Cardy oder Kardone

Cardy hat viele Namen, Ci cai Ji in China, Kardon in Schweden, Kardeoan bei unseren niederländischen Nachbarn oder auch Kardoni im Finnischen.

 

Chinesisch: Ci cai ji Dänisch: Kardon Holländisch: Kardoen Finnisch: Kardoni Griechisch: Kάρδο Kardo, Kάρδος Kardos Portugiesisch: Cardo de coalho, Cardo hortense Schwedisch: Kardon

Mehr lesen bei: https://www.lebensmittellexikon.de/c0000350.php
Copyright © lebensmittellexikon.de

Eigentlich eine Gemüsespezialität (unverkennbar ist die enge Verwandschaft zur Artischocke) passt sie doch ganz wunderbar in ein Staudenbeet, .....vorausgesetzt man hat ausreichend Platz, den die imposante Pflanze wird gut und gerne 150 cm bis 200 cm hoch und beansprucht etwa 6 - 9 qm Platz.

 

Es lohnt unbedingt ihre zahlreichen, großen Blüten im zweiten Standjahr eindrucksvoll zur Blüte kommen zu lassen. An dieser Pflanze haben wir über 30 Blütenstände gezählt.

 

Die Blätter, in einem interessanten silber farbenen grün-grau-blau sind bis zu eineinhalb Meter lang, tief eingeschnitten, sehr stachelig!

 

Die Carde steht gerne vollsonnig in humosem Boden. Ich würde raten die Kardone unbedingt schneckensicher vor zu ziehen. Nach den Eisheiligen darf sie dann nach draußen. Aber - obacht - selbst ausgewachsene Pflanzen werden von Schnecken stark geschädigt.

 

Sobald unsere Kardone blüht stellen wir aktuelle Bilder ein.

 


gut zu wissen

Kardone samt reichlich aus - nicht unbedingt zur Freude der Nachbarn.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0